Besuch im malerischen Wasserburg am Inn

Für Eilige geht's hier schon zur Fotogalerie

Anfahrt:

Mit dem Auto fährt man auf dem Umgehungsring München (A99) bis zur Ausfahrt Haar. Von dort auf die E 304 Richtung Ebersberg. Von dort über Grafing - Assling nach Rott am Inn. Ausgangs- und Endpunkt ist die Klosterkirche in Rott am Inn (Parkplatz).

Map

Beim Klick auf das Bild kann man sich die Landkarte ansehen.

Diese etwas fordernde Rundtour verläuft beiderseits des Inn. Auf den Nebensträßchen ist kaum Verkehr, so dass man ideale Radbedingungen hat. Besonders auf der Ostseite des Inn hat man immer wieder prachtvolle Gebirgsblicke.

Sehenswertes:

Rott am Inn: Rott am Inn liegt im oberbayerischen Landkreis Rosenheim. Hier lohnt in jedem Fall ein Besuch der ehemaligen Klosterkirche St. Marinus und St. Anianus. Namhafte Künstler des süddeutschen Raumes haben hier in der Zeit des Rokoko eine Perle geschaffen, die den Betrachter und Beter in die göttliche Welt stellen soll. Kirchen sind nach barockem Verständnis mehr als nur Versammlungsorte der Gemeinde zur Feier der Liturgie. Sie sollen Abglanz des Himmels auf Erden, Haus und Thronsaal Gottes sein. Im Mittelpunkt der Rottaler Klosterkirche steht die Verherrlichung des Benediktinerordens und seiner Heiliogen, hier des hl. Marinus und des seligen Anianus.

Die Gruft des 1988 verstorbenen Bayerischen Ministerpräsidenten Franz Josef Strauß und seiner Gattin Marianne Strauß befindet sich am unteren Eingang zum alten Teil des Rotter Friedhofs direkt neben der Klosterkirche.

 

Wasserburg am Inn:

Wasserburg am Inn bietet mit seiner landschaftlichen Lage eine Besonderheit: Die Altstadt liegt malerisch auf einer vom Inn fast vollständig (zu 7/8) umflossenen Halbinsel, die nur über eine schmale Landzunge erreichbar ist. Vom gegenüberliegenden bis zu 100 Meter hohen Steilufer, der sogenannten Innleiten, überblickt man die ganze Altstadt mit ihrer bis ins Mittelalter zurückreichenden Bausubstanz. Die Altstadt bietet ein reizvolles Ortsbild mit schönen Fassaden alter Patrizierhäuser.

Herausragend ist das Kernhaus ( heute Amtsgericht ) mit seiner Rokokofassade von Johann Baptist Zimmermann. Pfeil nach oben

Wasserburg liegt am Schnittpunkt der Bundesstraßen B 304 München-Traunstein-Salzburg und B 15 Rosenheim-Landshut direkt an der Strecke Deutsche Ferienroute Alpen-Ostsee.

 

Hier geht's zur Fotogalerie

zurück