knopf knopf

San Diego - Los Angeles - Monterey Peninsula

San Diego

An der Südküste Kaliforniens liegt San Diego, 200 km südlich von Los Angeles, etwa San Diego Skyline1000 km südlich von San Francisco und nur 26 km von der mexikanischen Grenze entfernt! Die Stadt liegt an zwei großen geschützten Buchten, der San Diego Bay und der Mission Bay. Dieser prächtige natürliche Hafen verleitete den spanischen Missionar Pater Junipero Serra dazu, dort die erste einer Reihe von 21 Missionen im Jahr 1769 zu gründen. Im zweiten Weltkrieg baute die US Navy ihren wichtigsten Stützpunkt sowie den größten Wasserflughafen des Pazifischen Ozeans in San Diego auf. San Diego ist dei zweitgrößte Stadt Kaliforniens.

Dreierlei ist besonders sehenswert in San Diego: der Hafen mit vielen interessanten Schiffen, Sea World an der Mission Bay mit Delphinen, Seelöwen und einem drei Tonnen schweren Killerwal sowie nordöstlich der Innenstadt der 560 ha große Bilbao Park. In diesem findet man Pinien- und Zypressenhaine, reiche subtropische Vegetation, den Zoo von San Diego und das Spanische Dorf mit allerlei Kunsthandwerk. Nicht zu vergessen ist La Jolla, hübsche Strandanlagen, bei denen man meint, an der Riviera zu sein.

Der San Diego Zoo im Bilbao Park beherbergt über 3000 Tiere - etwa 750 verschiedene Arten. Der PandaZoo erstreckt sich über ein Gelände von etwa 40 ha und ist äußerst abwechslungsreich angelegt. Vegetation und Gelände wechseln vom tropischen Regenwald, "Tropical Rain Forest", bis zum "Fern Canyon". Außer den niedlichen Koalas und den Pandas, die den Zoo so attraktiv machen, gibt es hier auch eine Vielfalt an Blumen und Pflanzen. Der Zoo beherbergt auch das erste Pandababy, das seit 1990 in der westlichen Hemisphäre geboren wurde.

Nicht nur wegen seiner großzügigen und artgerechten Unterbringung der Tiere ist der Zoo weltberühmt geworden. Geachtet ist vor allem sein Engament gegen das Aussterben bedrohter Tierarten. Für die nötige finanzielle Basis sorgen Spenden und Einnahmen des Zoos. Deshalb muss auch immer wieder etwas Besonders und Ausgefallenes her, um Besucher massenweise anzulocken und ihre Bereitschaft zu fördern, als Tierpate Geld zu investieren. In den USA sind zoologische Gärten Privatunternehmen. Nur für wenige ausgewählte Zuchtprogramme gewährt der Staat einen Zuschuss.

Der "Old Town San Diego State Historic Park" befindet sich genau östlich der Kreuzung derIn Old Town Highways I-5 und I-8. In der Altstadt - Old Town - sind die Anfänge von Kalifornien zu sehen - von der 1821 beginnenden mexikanischen bis zur frühen amerikanischen Zeit, etwa im Zeitraum von 1846 bis in die 1970-er Jahre. Lokale in allen "Stilrichtungen" sind hier ebenfalls zu finden.

Cabrillo NMSan Diego fehlt es nicht an Geschichte. Hier liegen schließlich die Wurzeln des Bundesstaates Kalifornien, als Cabrillo das Land 1542 für Spanien in Besitz nahm. Das Cabrillo Nationalmonument erinnert an den ersten Europäer, der den Boden des heutigen Kaliforniens betreten hat. DasPoint Luma Lighthouse Museum befindet sich auf der schmalen Halbinsel Point Loma südlich der Mission Bay.

Point Loma Lighthouse (1855 - 1891) ist San Diegos erster Leuchtturm. Er zeigte den Schiffen über 30 Jahre lang den Weg entlang der Küste und die Einfahrt zum Hafen. Ein Schiffskapitän berichtet, den Schein des Leuchtturmscheinwerfers schon aus 63 km Entfernung gesehen zu haben. VielePfeil nach oben Jahre lang galt der Leuchtturm als das mit über 120m ü.M. höchste Küstensignal des Landes - so hoch, dass Nebel und tiefhängende Wolken die Sicht oft erschwerten. 1891 wurde etwas tiefer ein neuer Leuchtturm gebaut.

 

Los Angeles

Los Angeles ist eine riesige, weit ausgedehnte Metropole, die sich über eine Großraumarea von etwa 1200 km² entlang der kalifornischen Pazifikküste erstreckt. Über 80 Städte gehören zum Los Angeles County. Die Einwohnerzahl liegt bei 15 Millionen! Die Einwohnerzahl der City of Los Angeles liegt bei 3,4 Millionen. 1781 gründete ein Franziskanerpater die Mission "El Pueblo de Nuestra Senora la Reina de Los Angeles de Porciuncula", zu deutsch "Das Dorf Unserer Frau Königin der Engel von Porciuncula". Der lange Name ist heutzutage viel kürzer : Los Angeles blieb übrig.

Nordwestlich des Zentrums von Los Angeles liegt der Filmbezirk Hollywood. Hier sind die Universal Filmstudios beheimatet, in denen man effektvoll einen Zug entgleisen läßt und wo man besichtigen kann, wie Filmkulissen von vorne und von hinten ausschauen.

Am Hollywood Boulevard befindet sich der "Walk of Fame" (Straße desWalk of Fame Ruhmes) - Hand- und Fußabdrücke einstiger und heutiger Filmgrößen sind vor dem Eingang zum Premierenkino "Mann's Chinese Theatre" in den Bürgersteig eingelassen. Nur die Auserwählten (von Fred Astaire bis Steven Segal) dürfen sich im flüssigen Zement verewigen. Mary Pickford und Douglas Fairbanks waren 1927 die ersten, die mit dieser Tradition begannen. Das "Mann's Chinese Theater" wurde 1968 zum historischen Monument erklärt. Im Mann's Chinese Theater steigen abends noch immer prestigeträchtige Filmpremieren mit einem Aufgebot an Stars und Fotografen.

DisneyworldIm Südosten der Stadt, in Anaheim, liegt das Reich von Micky Maus und ihren Freunden. Wer glaubt, das sei nur etwas für Kinder, der versäumt eine der großen Attraktionen Amerikas! Nach Untersuchungen von Wissenschaftlern der Stanford University wurde das Gelände in Anaheim ausgewählt, auf dem damals noch Walnüsse und Orangen angebaut wurden. Durch einen neuenPfeil nach oben Autobahnanschluss nach Los Angeles war die gute Erreichbarkeit des Parks sichergestellt und am 21. Juli 1954 konnte mit dem Bau begonnen werden. Nach fast genau einem Jahr und Investitionen in Höhe von 17 Millionen Dollar eröffnete Disney den Park am 17. Juli 1955 .

 

Monterey Peninsula

Die große, zypressenbestandene Halbinsel südlich von San Francisco ist eine der schönsten und teuersten Gegenden Kaliforniens. Monterey war bis 1850 die spanisch-mexikanischeMonterey Hauptstadt Kaliforniens und birgt noch zahlreiche Gebäude aus der spanischen Zeit. Im Ort liegt auch die aus John Steinbecks Roman bekannte »Straße der Ölsardinen«. Dieses alte Viertel der Konservenfabriken ist heute ein Touristenziel mit Läden, Restaurants und dem Monterey Bay Aquarium, das eindrucksvoll die reiche Unterwasserwelt vor der Küste zeigt.

Stadtbummel Monterey17 Mile Drive heißt die Straße, die sich auf etwa 27 km (17 Meilen) malerisch durch die Landschaft schlängelt. Sie macht eine Schleife rund um einen großen Teil der Halbinsel Monterey. Unterwegs führt sie durch das Waldgebiet Del Monte Forest, an luxuriösen Villen vorbei, an der atemberaubend schönen Küste und gepflegten Golfplätzen entlang, bis sie schließlich den kleinen, vornehmen Ort Pebble Beach erreicht. Sobald man Pebble Beach hinter sich läßt, kann man am Carmel Gate den 17 Mile Drive wieder verlassen. Von hier aus führt die Straße malerisch am Carmel Beach vorbei zur Ocean Avenue, der Hauptstraße von Carmel. Die Carmel Mission liegt in der Nähe.

Carmel MissionEine Hauptattraktion auf der Halbinsel Monterey ist die Klosteranlage der Carmel Mission, genau südlich vom Zentrum Carmels. Die Mission wurde 1770 zunächst in Monterey gegründet und dann 1771 wegen der besseren Lage hierher nach Carmel verlegt. Die Carmel Mission war der Hauptsitz der 21 kalifornischen Missionen. Hier liegt der Gründer der Missionen von Kalifornien begraben : PaterPfeil nach oben Junipero Serra.

Am 2. September 1995 traten wir die Heimreise von San Francisco aus an. Fast 5 Wochen unvergeßlicher Erlebnisse und unzählige neue Eindrücke lagen hinter uns. Unser Fazit von diesem schönen Land: Wir werden wiederkommen! Good-Bye!!