knopf knopf

Westport - Achill Island - Murrisk Halbinsel

Sa, 09.08. 2003

Heute morgen ist es bedeckt und es hat wohl in der Nacht oder am frühen Morgen geregnet. Unsere heutige Strecke nach Kiltimagh beträgt nur 150 km. Wir haben also genügend Zeit, ein wenig durch Mayo County zu fahren.

WestportWir gelangen zunächst nach Westport. Von Westport sagt man, dass es einer der hübschesten Orte Irlands ist. Wir können das nur bestätigen. Nach Film- und Fotoaufnahmen setzen wir unseren Weg nach Castlebar fort. Castlebar ist die Hauptstadt des County Mayo. Von hier bietet sich eine Rundfahrt durch die Grafschaft an. Mayo ist eine der einsamsten Gebiete in Irland. Die Moore scheinen sich unendlich in alle Richtungen auszudehnen, immer wieder durch Seen unterbrochen.

In Straid besichtigen wir die Kirchenruine einer ehemaligen Abtei, die Straid Abbeyschöne Skulpturen und Grabsteine aufweist. Besonders interessant ist ein 1475 geschaffenes Grabmal. Die Heiligen darauf sind herzlich lachend dargestellt. Warum, weiß man nicht.

Am frühen Nachmittag kommen wir in Kiltimagh an. Ein kleines Nest entlang der Straße, etwas abgelegen. Unser Hotel ist das einzige im Ort. Viel los ist hier nicht. Wir schlendern einmal die Dorfstraße rauf und runter und essen dann in der Hotelbar, weil das angebotene Dinner im Hotel zu viel und zu teuer ist. Wir gehen früh auf unser Zimmer, schauen ein wenig fern und bereiten die morgige Fahrt nach Achill Island vor.

 

So, 10.08. 2003

Das Wetter ist nicht emhr so schön wie in den letzten Tagen. Gegen 10.00 Uhr fahren wir über Westport nach Achill Island. Achill Island ist die größte Insel vor Irlands Küste. Sie ist fast ganz von Heide Achill Island und Moor bedeckt. Die schönsten Orte auf der Insel lernt man kennen, wenn man der Panoramastraße „Atlantic Drive“ folgt. Schöne Eindrücke gewinnen wir auf dieser Fahrt. Böll Cottage

An der Nordküste der Insel liegt der Ort Dugort. Hier steht an der Hauptstraße das Haus, in dem Heinrich Böll seit Mitte der 1950er Jahre mit seiner Familie wiederholt lebte. Das bereits in den letzten Lebensjahren Bölls wenig genutzte Cottage wird heute von Schriftstellern und bildenden Künstlern im Rahmen eines Arbeitsstipendiums genutzt. Das Anwesen sieht etwas enttäuschend und verwahrlost aus.

Murrisk AbbeyWir verlassen Achill Island wieder in Richtung Westport. Von hier fahren wir auf die Murrisk–Halbinsel. Markanter Punkt ist hier der Berg Murrisk Denkmal„Croagh Patrick“ (753 m ü. M.), auf dem der hl. Patrick im Jahr 445 vierzig Tage Buße getan haben soll. Jedes Jahr, Ende Juli, nehmen Tausende von Pilgern den schweren Weg der Besteigung auf sich, viele sogar barfuß. In Murrisk, dem Ausgangspunkt für die Besteigung des „Croagh Patrick“, befinden sich auch die Überreste einer Abbey, in der die Gebeine des hl. Patrick beigesetzt sind.

Wir fahren weiter über die Murrisk–Halbinsel und passieren das wunderschöne Doo Lough Valley. Hier starben während der großen Hungersnot 1845 – 1849 auf einem Marsch zu einem Großgrundbesitzer 400 Leute, weil der Großgrundbesitzer ihnen jegliche Nahrung verweigerte uPfeil nach obennd die Menschen auf dem Rückweg an Kälte und Erschöpfung starben. In Murrisk erinnert ein Denkmal daran. In großem Bogen gelangen wir wieder zurück nach Westport und von dort zurück nach Kiltimagh, dem langweiligen Ort mit unserem Country – Hotel.