Länderinfo Südwesten der USA


Allgemeines

Während unseres Aufenthaltes besuchten wir folgende Bundesstaaten der USA: Kalifornien, Nevada, Utah, Arizona

 

Kalifornien

Hauptstadt: Sacramento

Entdeckt wurde Kalifornien 1542 von dem spanischen Seefahrer Juan Rodriguez Cabrillo. Die erste Kalifornienpermanente Siedlung entstand Ende der 1760er Jahre. 1848 wurde Kalifornien US-amerikanisches Territorium, nachdem Mexiko auf seine Ansprüche verzichtet hatte. Im selben Jahr wurde der Goldrausch ausgelöst. Heute ist Kalifornien der bevölkerungsreichste Bundesstaat der USA. Führender Wirtschaftszweig ist die Landwirtschaft. Waldnutzung und Fischerei spielen eine bedeutende Rolle. Der Süden verfügt über reiche Erdöl- und Erdgasvorkommen. Kalifornien heißt übersetzt "Heißer Ofen". Der Bundesstaat hat den Beinamen "Golden State".

 

Nevada

Hauptstadt: Carson City

Die Spanier nannten dieses Gebiet "Das Schneereiche", als sie 1775 hier ankamen. Folglich heißtNevada Nevada übersetzt "schneebedeckt". Anfang des 19. Jhs. besuchten Händler der Hudson's-Bay-Kompanie den Nord- und Mittelteil Nevadas. Die Sierra Nevada und das Große Becken erkundeten Kit Carson und John Fremont in den 1840er Jahren. Nach dem Mexikanisch-Amerikanischen Krieg fiel die Region 1848 an die USA. Nevada ist der trockenste Staat der USA. Seit der Einführung des legalen Glückspiels im Jahre 1931 ist der daran geknüpfte Tourismus die bedeutendste Einkommensquelle. Erlöse aus dem Glücksspiel von Reno und Las Vegas stellen rund 40% der jährlichen Steuereinkünfte.

 

Utah

Hauptstadt: Salt Lake CityUtah

Von den Utah-Indianern, die sich selbst “Volk der Berge” nennen, hat Utah seinen Namen. Utah heißt übersetzt "höher hinauf". Franziskanermönche beanspruchten das Gebiet für die spanische Krone 1776. Die ersten weißen Siedlungen entstanden ab 1847, als der Exodus der Mormonen aus dem Osten begann. Sie erreichten den Großen Salzsee und errichteten Salt Lake City. Utah zählt zu den führenden Bergbaustaaten der USA.

 

Arizona

Hauptstadt: PhoenixArizona

Das Indianerwort “arizonac”, von dem der Staat Arizona seinen Namen erhielt, bedeutet "kleiner Brunnen". Der spanische Mönch Marcos de Niza gelangte auf der Suche nach den legendären “Sieben goldenen Städten” von Cibola Ende der 1530er Jahre als erster Europäer in diese Gegend. 1776 gründeten Spanier Fort Tucson. Nach dem Mexikanisch-Amerikanischen Krieg wurde das Gebiet Teil der USA.

 

 

USA