Von Naples über Estero nach Fort Myers

Di, 22.02.2011

Oldtimer in Naples
Oldtimer in Naples
>>Schliessen<<

Heute Morgen fahren wir zur Naples Bay, wo viele Yachten vor Anker liegen. Bei den alten Docks stand früher eine Fischfabrik, in der Muscheln und Austern verarbeitet und in Blechdosen verpackt wurden. Im Englischen heißen diese Dosen "Tin", daher kommt auch der Name "Tin City". Heute befinden sich in diesem Komplex viele Souvenirgeschäfte, Boutiquen und Restaurants. Hochwertige Ware scheint es hier allerdings nicht zu geben.

Die nachfolgenden kleinen Bilder vergrößern sich beim Anklicken!

5th Avenue South in Naples
5th Avenue South in Naples, Geschäfts- und Flaniermeile
>>Schliessen<<

Die 5th Avenue South in Naples mit ihren herausgeputzten Häusern hat uns gestern sehr gut gefallen; deshalb fahren wir nochmals dorthin, zumal Parken auf der Straße kostenlos ist. Wir machen etliche Aufnahmen, bevor es dann weiter auf dem Interstate 75 North Richtung Fort Myers geht. Vorher wird ein Abstecher in Estero gemacht.

Die Miromar Outlets in Estero sind ein riesiger Komplex mit über 140 Geschäften. Hier bieten Designer ihre Markenware mit bis zu 70% Ersparnis - "Savings" - an. Bei uns spricht man von "Fabrikverkauf". Miromar Outlets sind schon das 10. Jahr in Folge zum "Best Factory Outlet Shopping Center" in Südwest Florida gewählt worden. Kostenlose Parkplätze sind in Hülle und Fülle vorhanden; wichtig ist, sich seinen Parkplatz genau zu merken, um sein Auto auch wieder zu finden!!

Miromar Outlets in Estero
Die Miromar Outlets in Estero
>>Schliessen<<

Die Outlets sind wunderschön angelegt, sauber und gepflegt. Palmen, Springbrunnen und Karpfenteiche lockern das Straßenbild auf. Links und rechts der Straße reiht sich ein Geschäft an das andere, alle versehen mit Hausnummern. Am Infostand bekommen wir einen Plan, der alle Aussteller und die dazu gehörigen Hausnummern auflistet. Bekannte Namen wie Escada, Calvin Klein, Esprit, Jockey, Levi's, Lacoste, Puma, Nike, Adidas, Reebok, Tommy Hilfiger usw. fallen ins Auge. Im Miromar Outlet gibt es natürlich auch Restaurants und Cafés. Im Starbucks gönnen wir uns einen Cappucino und studieren dabei den Lageplan. Feste Kaufabsichten haben wir nicht, zumal man die genauen Preise in Deutschland wissen muss, um abschätzen zu können, ob ein Kauf sich lohnt oder nicht. Nach einem Mittagessen in einem der zahlreichen Restaurants kaufen wir zwei T-Shirts bei Tommy Hilfiger, versuchen noch unser Glück bei Lacoste, sehen hier aber keinen Preisunterschied zu Deutschland.

Gegen 15.00 Uhr geht es weiter nach Fort Myers. Mit Hilfe des Navigationsgerätes finden wir schnell unser Hotel "Super 8, 2717 Colonial Boulevard, Ft. Myers 3390". Das Hotel macht einen sehr guten Eindruck, das Personal ist freundlich und zuvorkommend, das Zimmer inclusive Küchenzeile und Bad absolut ok. Der Free Wireless Internetzugang ist sehr schnell.

Sonnenuntergang in Fort Myers Beach
Sonnenuntergang in Fort Myers Beach
>>Schliessen<<

Am frühen Abend fahren wir nach Fort Myers Beach. Das Seebad liegt 20 km südlich von Fort Myers auf Estero Island. Auf Anhieb finden wir in der Nähe des Piers einen Parkplatz für 7 $/ 3 Std. Wir spazieren zum Times Square, der liegt im Kreuzungsbereich von Estero und San Carlos Boulevard. Hier und im Bereich des Piers ballen sich Motels, Fastfood- und Souvenirläden, hier ist Trubel ohne Ende! Wir schauen uns in den Läden um, aber außer dem üblichen Souvenir-Klimbim gibt es nichts Außergewöhnliches. Am Pier herrscht ebenfalls großer Trubel; Gaukler versuchen das Publikum mit ihren diversen Kunststücken anzulocken und hoffen, dass sich der bereitgestellte Topf schnell mit Trinkgeld füllt. Etwas entfernt vom Pier entdecken wir ein Restaurant in Strandnähe, in dem es sehr laut hergeht. Bis 18.00 Uhr ist hier noch "Happy Hour", alle Getränke und Speisen werden zum halben Preis angeboten. Pünktlich um 18.00 Uhr leert nach obensich das Lokal, etwas mehr Ruhe kehrt ein und wir können gemütlich unseren bestellten "Caesar's Salad" essen. Dabei genießen wir einen herrlichen Sonnenuntergang!! Mittlerweile ist es dunkel geworden. Gegen 21.00 Uhr fahren wir zum Hotel zurück, dank Navi kein Problem!