Anreise nach Malaga - Willkommen an der Costa del Sol!


Allgemeines: Anreise (Flug) - Ankunft Mi., 24. 09. 2014

Nach unserer mehrwöchigen China-Reise im Frühjahr diesen Jahres haben wir uns für den Herbst eine Reise in den Süden Europas vorgenommen, genauer gesagt nach Andalusien, Südspanien. Die Temperaturen sind in dieser Region im September/Anfang Oktober noch immer hoch: ca. 25° - 28°. Es soll kein Badeurlaub sein, sondern eine Rundreise, auf der wir die Highlights dieser Region kennen lernen wollen. Auf eine Selbstfahrerreise (mit Mietwagen) haben wir aus diversen Gründen verzichtet. Gebucht wurde beim Reiseveranstalter Gebeco: Andalusien, Mauren, Tapas und Meer, eine 13-tägige Rundreise, die als Erlebnisreise deklariert ist. Leider bekommen wir bei unserer Buchung keinen Direktflug mehr von München nach Malaga, sondern müssen den Umweg über Frankfurt in Kauf nehmen.

Die Reise beginnt wie immer mit der Fahrt zum Flughafen. Wir benutzen die Münchner S-Bahn. Die S1, in die wir in München-Laim umsteigen, ist pünktlich und bringt uns problemlos zum Flughafen. Bereits kurz nach 9.00 Uhr sind wir hier, Zeit genug, denn der geplante Lufthansa-Flug nach Frankfurt (LH 103) startet erst um 11.00 Uhr. Am Lufthansaschalter ist wenig Betrieb, so dass wir schnell einchecken und uns anschließend eine Tasse Kaffee und ein Croissant gönnen können.

Die Maschine nach Frankfurt ist ausgebucht. Obwohl das Boarding zeitig genug erfolgt, gibt es dennoch eine 20-minütige Verspätung. Ein Passagier hat seinen Laptop und sein Smartphone am Security Gate liegen lassen und bittet die Flugbegleitung, sich der Sache anzunehmen und die Sachen holen zu lassen. Aber das geht wohl nicht, zumal nach einem Telefonat mit dem Security Gate feststeht, dass noch nichts dergleichen gefunden wurde. Nun hat er nur die Wahl, auszusteigen (und damit hätte ja sein Gepäck wieder aus der Maschine geholt werden müssen!) oder nach Frankfurt zu fliegen. Er entscheidet sich nach anfänglichem Zögern für Frankfurt, um seinen Weiterflug nach Vancouver nicht zu verpassen.

Der Weiterflug LH 1150 von Frankfurt nach Malaga verläuft ebenso problemlos. Die Flugzeit wird mit 2 Stunden 35 Minuten angegeben. Zu essen gibt es während des Fluges 2 Snacks: Tomate, Mozarella und Basilikum sowie Hähnchen Feta. Wir landen um 16.30 Uhr in Malaga; es ist bewölkt, 26°. Am Ausgang erwartet uns schon ein Gebeco-Mitarbeiter und bringt uns zusammen mit einem weiteren Reiseteilnehmer zu einem bereitstehenden Taxi, welches uns zum Hotel Silken Puerta Malaga fährt. Hier beziehen wir ein schönes großes Zimmer und ein ebenso großes modernes Bad. Wir sind rundherum zufrieden. Die Reiseleitung werden wir vor dem Abendessen um 19.30 Uhr im Foyer treffen. Die Zeit bis dahin reicht, um einen kleinen Erkundungsspaziergang rund um das Hotel zu machen.

Die nachfolgenden kleinen Bilder vergrößern sich beim Anklicken!

Unser Bus mit Busfahrer Raul
Unser Bus mit Busfahrer Raul
>>Schliessen<<

Unsere Reiseleiterin - sie heißt Isabel und möchte mit ihrem Vornamen angesprochen werden - ist eine 50-jährige Spanierin, die viele Jahre in Deutschland gelebt hat und fließend deutsch spricht. Sie wirkt auf Anhieb sympathisch. Die Reisegruppe besteht aus 16 Personen - 6 Paare und 4 Alleinreisende. Für die gesamte Rundreise steht ein moderner, bequemer Bus mit 36 Plätzen zur Verfügung, Busfahrer ist der 28-jährige Raúl, wie sich später herausstellt, ein lustiger und vor allem sehr umsichtiger Fahrer. Es scheint alles paletti zu sein. Die Rundreise beginnt morgen früh um 8.15 Uhr. Beim Abendessen können wir uns an einem geschmackvoll hergerichteten Buffet bedienen. nach oben

Bevor wir uns gegen 22.00 Uhr auf unser Zimmer zurückziehen, kaufen wir noch schnell im gegenüberliegenden Supermarkt ein paar Getränke ein. Wohltuend mal wieder, dass wir dank EU mit Euro bezahlen können und das lästige Umtauschen entfällt.

Die Reiseroute mit den markantesten Orten/Städten: